5 Dinge, die dafür sprechen, Stoffmasken aus der Schweiz zu kaufen

Sie standen bestimmt auch schon vor der Entscheidung, den nächsten 50er Pack Einwegmasken oder wieder verwendbare Masken zu kaufen. Dabei haben Sie sich sicherlich für die waschbaren Stoffmasken entschieden. Das ist ein guter - weil nachhaltiger - erster Schritt. Doch auch bei Stoffmasken gibt es gewaltige Unterschiede, vor allem preislich. Die industriell gefertigte Maske vom Lebensmittelkonzern oder die individuell, in Handarbeit hergestellte Schweizer Maske liegen mitunter weit auseinander. Doch was spricht trotzdem für den Kauf einer regional hergestellten Stoffmaske? Wir sagen es Ihnen:

1. Qualität

Sobald Sie den Mund-Nasen-Schutz das erste Mal berühren bzw. aufsetzen stellen Sie signifikante Unterschiede fest. Beim Industrieprodukt kratzt der Stoff, die Ohrschlaufen schneiden in die Haut und die Maske rutscht ständig von der Nase herab. 

Ganz anders unsere Schweizer Masken. Durchdachte Schnittmuster sorgen für einen langhaltenden Sitz des Mundschutzes. Ob gepolsterte Nasenbügel oder extraweiche Ohrschlaufen - unsere Schneiderinnen tragen ihre Kreationen schliesslich auch selbst und wissen daher, worauf es ankommt. Hochwertige Baumwolle oder Leinenstoffe sorgen ausserdem dafür, dass Sie sich wohlfühlen.

2. Nachhaltigkeit und kurze Wege

Die Stoffe unserer Schweizer Designerinnen stammen von Schweizer Händlern, werden in Zug, Luzern, Zürich oder Schwyz per Hand gefertigt und von hochmotivierten Mitarbeitern einer geschützten Werkstatt im Kanton Zug verpackt und versendet. Die Transportwege sind kurz, der ökologische Fussabdruck klein. So wie es sein sollte.

3. Kundenservice

Wir versuchen stets, Sie mit allen Informationen rund um unsere Produkte zu versorgen. Zudem bieten wir Ihnen auf vielfältige Weise eine Möglichkeit um mit uns in Kontakt zu treten, ob per Telefon, E-Mail oder auf postalischem Wege. Auch nach dem Kauf sind wir immer für Sie da. Ist der Schnitt Ihrer Maske zu eng, finden wir eine Lösung. Schliesst der Reissverschluss Ihres Etuis nicht mehr richtig, finden wir eine Lösung. Hat die Waschmaschine das Verschlussband Ihres Waschbeutels geschluckt, so finden wir auch hierfür eine Lösung. Kurzum: Wir kümmern uns um Ihre Sorgen, denn schliesslich könnten Sie unsere Nachbarn sein :) In einigen Fällen ist das tatsächlich der Fall.

4. Emotionalität und Stolz

Sie kennen die Geschichte Ihrer Stoffmaske und lieben das Design. Sie tragen Ihre Schweizer Maske mit Stolz und freuen sich über die vielen Komplimente, die Sie erhalten. Und immer wenn Sie an Küssnacht, Steinhausen, Hünenberg, Adligenswil oder der Zürcher Altstadt vorbeifahren wissen Sie, dass genau dort Ihre Maske mit viel Hingabe und Fleiss hergestellt wurde. Ein tolles Gefühl.

5. Unterstützung

Alle diese Punkte sprechen für die Qualität der Stoffe, die Verarbeitung und den Service, den Sie bei uns bekommen. Doch ein wichtiger Anreiz um eine in der Schweiz hergestellte Maske zu kaufen ist die Unterstützung der lokalen Handwerkskunst. Schneiderinnen sind in hohem Masse davon abhängig, dass Kundschaft in ihren Ateliers vorbeischaut. Durch Kontaktbeschränkungen und der Empfehlung, von unnötigen Aufenthalten in Läden und Geschäften abzusehen, geht diese so wichtige "Laufkundschaft" extrem zurück. Der Ausweg könnte sein, die Kunden zu Hause zu erreichen. Doch auch wenn vereinzelt Onlineshops von Schneiderinnen existieren, so haben diese doch häufig keine Reichweite. Oder haben Sie schon einmal den Onlineshop Ihres lokalen Schneiderei-Ateliers besucht? 

Genau hier setzen wir an: Wir bieten Schneiderinnen eine Plattform, um ihre aufwendig entwickelten und von Hand hergestellten Produkte zu einem fairen Preis zu verkaufen. Mit dem Kauf einer Stoffmaske über Coutureshop.ch unterstützen Sie nicht nur unsere Schneiderinnen. Denn diese kaufen den Stoff beim Schweizer Händler, der wiederum seine Ausgaben in der Schweiz tätigt. So entsteht ein Kreislauf, wovon auch Sie letztendlich profitieren.

 

Photo by Janosch Diggelmann on Unsplash


Laissez un commentaire

Veuillez noter que les commentaires doivent être approvés avant d'être affichés